Chrischa Venus Oswald – “white/out/side”

KUNSTHALLE LINZ EXPORT – LINZ / ÖSTERREICH

Eröffnung: 21. August 2015
Eröffnungsrede: Marie-Therese Luger
Botanischer Vortrag: Friedric
h Schwarz
Kunsthalle Linz Export Partner: Botanischer Garten Linz

Es ist ein weißer Raum – und doch im Freien – in den sich die Künstlerin begibt, um einen Granatapfel zu verspeisen. Nur eine Kette aus Samen der Frucht, um ihre Stirn gewickelt, gibt zunächst Ausblick auf den performativen Aspekt des filmischen Bildes. Doch dann wird der Apfel zum Mund geführt und der weiße Raum beginnt sich zu verändern.

Die Videoperformance MMXIII ist inspiriert von mythologischen Referenzen, in erster Linie von der Geschichte um Persephone. Die Arbeit nimmt die Idee des antiken Mythos auf und erzählt darauf basierend eine eigene Geschichte von Unschuld, Fruchtbarkeit und Schöpfung(skraft), Frau und Göttin, dem animalischen Instinkt, Ritual, Opfer, Zerstörung und Geburt. Der rote Granatapfel, der ursprünglich in entfernten, wärmeren Regionen beheimatet ist, bildet einen Kontrast zur verschneiten, weißen Landschaft, zum kalten Winter, der normalerweise jedes fruchtbare Wachstum verhindert. Das Weiß der Landschaft wird zur Leinwand, auf der die roten Spuren des Fruchtsaftes von der Magie der schöpferischen Energie erzählen.

Website Chrischa Venus Oswald

Kuratorin: Marie-Therese Luger
Fotos: Julia Hartig

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s