Sebastian Six – “Rhythm & Decay”

Eröffnung: 22. November 2016, 19:00 Uhr
Ausstellung: bis 22. Dezember 2016
Eröffnungsrede: Dagmar Schink

Sebastian Six Rhythm & Decay Kunsthalle Linz

Einem Wasserfall gleich ergießen sich glitzernde Fäden über die Wände der Kunsthalle Linz und zeigen einen vertrauten Farbverlauf. Dieser stellt den für Menschen sichtbaren Anteil des elektromagnetischen Spektrums dar. Ein elektromagnetisches Feld treibt auch die Membran der Lautsprecher an, um die Signale in Schallwellen zu wandeln. Jeder Klang bringt die aufgebauschten Wände in Schwingung und die Ausstattung zum Zittern, wird physisch sichtbar und haucht dem Ort Leben ein. Der Boden wummert und die Beine beginnen im Beat zu wippen.

Raumakustische Experimente mit Alltagsgegenständen, skulpturale Assemblagen und die physische Komponente von Klang sind die zentralen Elemente der musikalischen und visuellen Kompositionen von Sebastian Six. Die Arbeiten thematisieren Momente in denen Lärm zu Musik wird und erforschen den Unterschied zwischen Hören und aktivem Zuhören.


plakat_rhythmanddecay_sebastiansix_website

Videodokumentation von “Rhythm & Decay” (6-Channel Sound-Installation)

Website Sebastian Six

Rhythm & Decay von Sebastian Six wurde im Rahmen des Open Calls Cube Blanche vom kuratorischen Team der Kunsthalle Linz als Abschlussausstellung der Saison 2016 ausgewählt.

Foto: Sebastian Six

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s