Sun Li Lian Obwegeser – “Composition Trouble”

Eröffnung: 21. Oktober 2015, 19:00 Uhr
Ausstellung: bis 15. November 2015

Eröffnungsrede: Magdalena Reiter
Buffet: Pamela Litzlbauer

ausstellungsansicht bearb Kopie
Foto: Elke Meisinger

“Composition Trouble” beschreibt ein Szenario, in dem sich ein Objekt wie der sprichwörtliche Elefant im Porzellanladen verhält, um in einen Raum zu passen, in dem es eigentlich wenig Platz zum Manövrieren gibt: Ein Teil der Raumbeleuchtung wurde während der Kompositionsfindung heruntergerissen und liegt blinkend auf dem Boden, alle elf Sekunden kündigt eine Stimme in Science-fiction Manier „Composition Trouble“ an.

In dieser Art von Katastrophenszenario wäre es eigentlich nur logisch, wenn die defekte Beleuchtung während der Ausstellungsdauer endgültig den Geist aufgibt oder der Stimme die Batterie ausgeht, denn: Was schief gehen kann, wird auch schief gehen.

Sun Li Lian Obwegesers Arbeiten zeichnen sich vielfach durch zufällig entstehende und unbeabsichtigte Zusammenhänge aus, die gerne zu unerwarteten Schlüssen führen. In ihren künstlerischen Arbeiten gelten andere Regeln als im Alltag, dadurch werden die verwendeten Alltagsgegenstände einer inhaltlichen Wandlung unterzogen. Objekte und Installationen sind trotz der Anwendung aleatorischer Prozesse bewusst gesetzte Kompositionen, Konzepte und Statements. Sun Li Lian Obwegeser studierte Experimentelle Gestaltung an der Kunstuniversität Linz, wo sie auch lebt und arbeitet.

3_Plakat_Obwegeser_Web
Plakat: Kunsthalle Linz

Kurator: David Wittinghofer

Advertisements